• Der Inselverband der Gartenfreunde e.V. Rügen

Der Inselverband der Gartenfreunde e.V. Rügen

Vorhaben zur Öffentlichkeitsarbeit des Inselverbandes für 2018



Termine: nach Absprache zwischen interessierten Vereinen und dem Inselverband (IV)
Ort: Geschäftsstelle des IV
Was ist Öffentlichkeitsarbeit?
Öffentlichkeitsarbeit beinhaltet alle Maßnahmen, die den Bekanntheitsgrad des Verbandes/der Kleingartenanlage, das Ansehen, seine Zwecke und Leistungen steigern können, die Vertrauen und Anerkennung innerhalb und außerhalb des Verbandes schaffen und festigen.
Fortsetzung der Öffentlichkeitsarbeit des Jahres 2017 im Kleingartenverein und im Inselverband für das Jahr 2018 ff.

1. Gerichtlich und außergerichtlich im Rechtsverkehr den Verband begleiten.
  - Erfahrungen der Schlichterkommission

2. Vor- und Nachbereitung interessanten Geschehens im Verband durch:
  - Presseinfos, Texte, Flugblätter  
  - Seminare, Beratungen, Aufrufe bei gegebenen Anlässen
  - Organisation von Gesprächen mit Journalisten der Presse (Rüganer; Stadtboten;
    Rügen TV etc.) in Vorbereitung und Durchführung des Tages des Gartens 10.06.2018
     
3. Erstellen von Homepages und Umgang mit E-Mail Korrespondenzen bei Anfragen über
   eine Homepage (Fortsetzung wie Jahr 2017) für interessierte Vereine

4. Prüfen und Beschaffen von Seminarterminen anderer Einrichtungen in  
   Zusammenarbeit mit den Fachberatern im Verband/Verein
   (u.a. jahreszeitliche Hinweise in Schaukästen)

5. Anleitung einer Arbeitsgruppe  "Chronik" des Verbands/Vereins;
  - Kontakt zu Zeitzeugen
  - Sichtung des vorhandenen Materials
  - Entwurf eines Konzepts
  - Homepage des IV systematisch mit Chronikinhalten füllen

6. Anregungen zur Nutzung von Hilfsmitteln für Erleichterung/Verbesserung einer Vereinsführung
  - Stromverbrauch-Wasserverbrauch-Arbeitsstundennachweis - Jahresabrechnung
  - Internethilfsmittel wie "geoport.vr" und "GAIA MV" analysieren und für denGebrauch im Verband/Verein weitergeben (Flächenberechnungen,
    Meter-Kalkulationen, Grundbucheinsichten, Befliegungsausdrucke)
  - Erstellung einer jährlich aktualisierten fotografisch belegten digitalen Baudatenbank

7. Nutzung von erfolgreichen Erfahrungen einzelner Vereine auf speziellen Gebieten

8. Wecken von Interesse an einer künftigen Mitarbeit im Vorstand des Inselverbandes (siehe dazu u.a. Pkt. 6)

9.Terminangebote für KGV´s:
  - Jeweils 16.30 Uhr vor Beginn der Vorstandssitzungen des Inselverbandes (IV) lt. Homepage in Absprache mit einzelnen Vereinen
  - 05.04.2018 16.30 Uhr - Erstellen der Chronik
  - 03.05.2018 16.30 Uhr - Abrechnung von Strom /Wasser und Arbeitsstunden mittels Serienbrief              
  - 10.06.2018           - Infosammlung vom Tag des Gartens durch die beteiligten Vereine;
  - 14.06.2018           -  Sichtung des Materials und Bestimmung der Art der Veröffentlichung zum Tag des Gartens im IV
  - 13.09.2018 16.30 Uhr - Nutzung des Internets,besonders GAIA-MV und geoport.vr
     
Zusätzlich zu o.g. Vorhaben bleiben wir natürlich offen für weitere Vorschläge.

Gfd. Ehrhard Rätzel
Mitglied für Öffentlichkeitsarbeit




Außerordentliche erweiterte Mitgliederversammlung am 14. Oktober 2017

im Kleingartenverein "Freizeit" e.V. Bergen in Bergen auf Rügen




Eingeladen waren die Vorsitzenden aller Kleingartenvereine der Insel Rügen, die Mitglied
des Inselverbandes sind. Der Vorsitzende des Inselverbandes Gfrd. Thorsten Albert eröffnete die Versammlung und konnte von 54 Gartenvereinen 34 begrüßen. Der Bericht des geschäftsführenden Vorstandes und der Vorstellung neuer Vereinsvorsitzender folgten Erläuterungen zur Anlage der später neu beschlossenen Gebührenordnung des Inselverbandes.

Schwerpunkte der Diskussion waren außerdem folgende Themen:
1.  Umgang mit Fragebögen einiger Gemeinden zwecks Erhebung einer Zweitwohnsitzsteuer von einigen Pächtern in Kleingartenvereinen.
2.  Darstellung der Leistungen von Versicherungen auf der Internetseite des Inselverbandes.
3.  Anwendung des Abfallgesetzes in Kleingärten.
4.  Hilfs- und Sozialfonds, Rückbaufonds, Rechtsfonds
5.  Realisierung der steuerlichen Gemeinnützigkeit
6.  Umgang mit Strom, Wasser und Abwasser in Kleingartenanlagen
7.  Straßenbaubeiträge für Kleingartenanlagen
8.  Gfdin. Dr. Burr erklärt Ihre Bereitschaft zur Mitarbeit im Schlichtungsausschluß
9.  Prüfung aller Pachtverträge der Kleingartenvereine bezüglich tatsächlich genutzter Flächen im Jahr 2018.
10. Prüfung der Bescheide zu Grundsteuern hinsichtlich der Nutzungsart der Fläche.
11. Öffentlichkeitsarbeit in den Vereinen und im Inselverband
12. Wertermittlung ist Pflichtaufgabe bei Pächterwechsel

Im Vorstand des Inselverbandes wurde eine Präsentation zum "Tag des Gartens 2018" erarbeitet und den erschienen Vorstandsmitgliedern vorgetragen. Die Kleingartenvereine "Freizeit" e.V. Bergen und "Freundschaft" e.V. Bergen auf Rügen erklärten Ihre Bereitschaft am vorerst vorgeschlagenen Termin 10. Juni 2018 mitzuwirken.


Für sehr gute langjährige ehrenamtliche Arbeit wurden die Gartenfreundinnen Dr. Hannelore Burr, Angelika Kaiser und Jana Johannsen geehrt.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

News


Sommerschnitt im KleingartenSeminar zum Wohle des Baumes und zur Freude des Kleingärtners.
Am letzten Wochenende im Juli fand in der Kleingartenanlage „Freizeit“ in Bergen auf Rügen  auf Initiative des Inselverbandes Rügen ein Seminar in Theorie und Praxis zum Thema  - Sommerschnitt – statt.
Unter fachkundiger Leitung von Dipl. Biol. Joachim Maunz aus Wolfsdorf bei Franzburg hatten zahlreiche Mitglieder aus den Vereinen der Insel Rügen  Gelegenheit sich mit diesem Thema vertraut zu machen.
Von 10 Uhr bis zur Mittagszeit war der theoretische Teil wirklich sehr eng gehalten. Zahlreiche Fragen beantwortete Herr Maunz mit Geduld und Sachverstand.Nachdem wir im Vereinsheim dann gemeinsam die Pause mit einem kleinen Imbiss verbracht haben, ging es in den Baum.
Werkzeug und Arbeitsschutz war und ist  ebenso wichtig wie die Sichtprüfung am Baum selbst.
Unter der Frage: was zeigt mir der Baum - wo muss ich schneiden – was sollte man möglichst vermeiden, waren wir bis 15 Uhr in verschiedenen Gärten der Kleingartenanlage unterwegs.  
Gezeigt hat sich,  das jeder Teilnehmer in der verhältnismäßig kurzen Zeit wieder etwas gelernt hat.  Wir Fachberater vom Inselverband sind der Meinung, dass nach langer Pause solch ein Seminar mit interessierten Kleingärtnern und einem guten Dozenten auf jeden Fall wiederholt werden muss.  
Anregungen und Wünsche für mögliche Themen können jederzeit an unsere Homepage gesendet  werden, oder Sie rufen einfach an.

Herzliche Grüße von den  
Fachberatern Thomas Küster & Norbert Rösler




















IMG 3130
IMG 3130
IMG 3148
IMG 3148
IMG 3167
IMG 3167
SAM 4205-Auszeichnung
SAM 4205-Auszeichnung